Eistanzen

Rundtanzen am Eis

Rundtanzen ist eine Form des Eislaufens zu Musik. Es wird in einem Tanzkreis paarweise oder zu mehrt ausgeübt. Die verschiedenen Schrittfolgen können frei an den Rhythmus der Musik angepasst werden. Das Rundtanzen ist keine Wettbewerbssportart und hat kein Regelwerk. Am ehesten entspricht es einem auf das Eis übertragenen Gesellschaftstanz. Es wird wegen der Freude an der Bewegung getanzt.

Rundtanz

Wie der Name andeutet, wird der Rundtanz in einem Kreis getanzt. Dabei wird gegen den Uhrzeigersinn gelaufen – sehr selten auch im Uhrzeigersinn ;-) In Wien gibt es den Rundtanz seit ca. 150 Jahren auf dem Wiener Eislaufverein. Daneben wird der Rundtanz auch auf der Kunsteisbahn Engelmann und im Sommer in der Wiener Stadthalle ausgeübt.

Ähnlich wie auf einem Ball, werden die Damen von den Herren zum Tanzen aufgefordert, d.h. in der Regel ist kein fixer Partner erforderlich. Die einzelnen Tänze, welche im Tanzkreis getanzt werden sind teilweise sehr leicht zu lernen. Es handelt sich weder um einen Leistungssport, noch gibt es Wettbewerbe – es wird wegen der Lust an der Bewegung getanzt.

Der Einstieg ist relativ leicht. Vorwärts- und Rückwärtsfahren und ein, zwei Schritte und schon kann ein Anfänger einen Walzer auf dem Eis tanzen ... leicht zu lernen - schnell zu tanzen ;-)


Die Paar-Tänze

Walzer

Der Walzer ist beim Rundtanz der einfachste Tanz. Schnell zu lernen und sehr schwungvoll.

Java

Der Java ist der Tanz, welcher zu einem Vierviertel-Takt getanzt wird. Die Schrittfolge ist schon eine Spur anspruchsvoller. Die Schritte vom Walzer können dabei in den Tanz integriert werden.

Kilian

Den Kilian gibt in einer einfachen Variante und in einer etwas anspruchsvolleren. Typisch für diesen Tanz ist die sogenannte Kilianhaltung, wo Tanzerpartner und -partnerin nebeneinander mit verschränkten Armen tanzen.

Herzln

Geherzelt wird relativ eng "umschlungen". Getanzt wird zu Walzermusik. Die Schritte sind abwechselnde Dreier.

 

Tango

Variationen

... und nichts ist fix

Zum Beispiel der 88er.

Die Gruppen-Tänze

Kettenkilian

Der Kettenkilian ist eine kurze Form des Kilianschrittes, welcher zu "mehrt", das heißt zu dritt, viert manchmal bis zu acht getanzt wird. Hier ist vor allem gemeinsame Fahren in die gleiche Richtung wichtig ;-)

Knopf

Der Knopf wird in der in der Regel zu viert, manchmal aber auch zu sechst oder zu acht getanzt.

Knödel

Ist eine Form des Herzelns ...

Kreiswalzer

Das Tanzen von einem Haufen TänzerInnen im Kreis. Dabei sagt einer aus der Runde die Drehungen bzw. Richtungs-wechsel an.

Münchner Dipferl

Der Münchner Dipferl wird in München getanzt und wir sind dabei in auch bei uns in Wien einzuführen ...


Verein: Rundtanzen am Eis - Eistanzen am Wiener Eislaufverein

Gründung am 6.1.2017

Der gemeinnützige Verein „Rundtanzen am Eis - Eistanz am Wiener Eislaufverein“ hat das Ziel das Kulturgut "Rundtanzen am Eis" zu erhalten und zu fördern - der Verein ist selbstlos und nicht auf Gewinn gerichtet tätig.

Hauptanliegen des Vereins ist, dass die mündlich überlieferte Tradition, welche in Wien nun schon seit rund 150 Jahren besteht, weitergeben wird und dass versucht wird das Rundtanzen in die Liste der Immateriellen Kulturgüter der UNESCO aufnehmen zu lassen.

Das Besondere am Rundtanzen am Eis, welches am Wiener Eislaufverein gelebt wird, ist dass es amateurhaft mit viel Liebe und Begeisterung ausgeübt wird. Gegenüber dem Leistungssport Eistanzen, welcher standardisiert auf der ganzen Welt ausgeübt wird, ist das Rundtanzen mit der Tanztradition auf den Wiener Bällen vergleichbar, wo es heute noch möglich ist, hinzukommen und als Herr eine Dame zum Tanzen aufzufordern, bzw. sich als Dame vom Herren zum Tanzen auffordern zu lassen. Getanzt wird in einem Tanzkreis entgegen dem Uhrzeigersinn. Der Rundtanz besteht aus einer Reihe von Paartänzen, sowie einzelnen Gruppentänzen. Die einzelnen Tänze werden frei gelaufen, d.h. ohne festes Spurenbild – außerdem werden die unterschiedlichen Tänze verschieden kombiniert.

Das Rundtanzen kann relativ leicht erlernt werden, wenn das Eislaufen (sowohl vor- als auch rückwärts sicher beherrscht wird). Der fließende Eindruck auf den Zuschauer kommt dann mit der Zeit von selbst.

Näheres


Powered by


Besucher ingesamt: 3.170


Viel Spaß beim Eistanzen wünscht Reinhard Lederer

Komm zur Facebook-Gruppe WEV Rundtanz am Wiener Eislaufverein