Rundtanzen am Eis in Wien

Rundtanzen ist eine Form des Eislaufens zu Musik. Es wird in einem Tanzkreis paarweise oder zu mehrt ausgeübt. Die verschiedenen Schrittfolgen können frei an den Rhythmus der Musik angepasst werden. Das Rundtanzen ist keine Wettbewerbssportart und hat kein Regelwerk. Am ehesten entspricht es einem auf das Eis übertragenen Gesellschaftstanz. Wir tanzen aus Freude an der Bewegung.

Rundtanz

Wie der Name andeutet, wird der Rundtanz in einem Kreis getanzt. Dabei wird gegen den Uhrzeigersinn gelaufen – sehr selten auch im Uhrzeigersinn ;-) In Wien gibt es diese Tradition seit ca. 150 Jahren auf dem Wiener Eislaufverein. Daneben wird der Rundtanz auch auf der Kunsteisbahn Engelmann und im Sommer in der Wiener Stadthalle ausgeübt.

Ähnlich wie auf einem Ball, werden die Damen von den Herren zum Tanzen aufgefordert, d.h. in der Regel ist kein fixer Partner erforderlich. Die einzelnen Tänze, welche im Tanzkreis getanzt werden sind teilweise sehr leicht zu lernen. Es handelt sich weder um einen Leistungssport, noch gibt es Wettbewerbe – es wird wegen der Lust an der Bewegung getanzt.

Der Einstieg ist relativ leicht. Vorwärts- und Rückwärtsfahren und ein, zwei Schritte und schon kann ein Anfänger einen Walzer auf dem Eis tanzen ... leicht zu lernen - schnell zu tanzen ;-)

Hast Du schon Vorkenntnisse, bist Du EiskunstläuferIn, HockeyspielerIn, FreestylerIn oder InlineskaterIn - schau einfach bei uns am WEV vorbei oder nimm mit uns Kontakt auf.


Kehraus 19

Kulturerbe

Abendcorso 19

150 Jahre WEV

Eine Ausstellung.

Geschichte

Ein Rückblick ...

Rundtanzschule

Musikvideo

Presseberichte



Besucher ingesamt: 19.175

Viel Spaß beim Eistanzen wünscht Reinhard Lederer

Komm zur Facebook-Gruppe WEV Rundtanz am Wiener Eislaufverein FBLOGO